Fachkräftebedarf

Der Bedarf an gut ausgebildetem Fachpersonal ist in der Spitex hoch und wird in den nächsten Jahren noch steigen.

Bildungssystematik
Spitex Schweiz setzt sich auf verschiedenen Ebenen für die schweizerische Berufsbildung ein. Der Verband ist Mitglied im Vorstand von OdASanté Schweiz und im Bildungsausschuss des Arbeitgeberverbandes (SAV) vertreten und pflegt zudem einen engen Kontakt zu den Fachhochschulen und Universitäten.

Das Engagement von Spitex Schweiz richtet sich auf die Ausbildungsgänge und gleichzeitig auf die Möglichkeiten im Bereich der Laufbahnplanung und der Weiterbildungsangebote der Mitarbeitenden im Praxisalltag.

Neben diesem strategischen Engagement wirken die Mitglied-Organisationen von Spitex Schweiz vor Ort dem Fachkräftemangel entgegen, indem sie auf verschiedenen Stufen der Bildungssystematik Fachpersonen ausbilden und Praktikumsplätze für verschiedene Berufsbilder anbieten:

  • Assistentin Gesundheit und Soziales AGS
  • Fachfrau/ Fachmann Gesundheit FaGe
  • diplomierte Pflegefachpersonen HF
  • diplomierte Pflegefachpersonen im berufsbegleiteten Studium FH

Spitex Schweiz delegiert erfahrene Spitex-Fachpersonen in die Qualitätssicherungskommissionen (QSK) der Berufsprüfungen und Höheren Fachprüfungen. So ist sichergestellt, dass in den neu konzipierten Weiterbildungen die spitexspezifischen Interessen einfliessen.

Diese Weiterbildungen sind für Personen mit grosser Praxiserfahrung konzipiert, die kein Studium an der Fachhochschule machen möchten oder können. Für die Betriebe können Mitarbeitende mit diesen Weiterbildungen ein Mehrwert generieren. Folgende Prüfungen gibt es bereits oder sind im Aufbau:

Berufsprüfungen:
•           Fachmann/Fachfrau Langzeitpflege- und Betreuung FA
•           Fachmann/Fachfrau Psychiatrische Pflege und Betreuung FA
•           Spezialist-in für angewandte Kinästhetik FA

 Höhere Fachprüfungen:
•           Fachexperte/in Palliative Care HFP
•           Fachexperte/in Onkologiepflege HFP
•           Fachexperte/in Diabetesfachberatung 

Im Aufbau:
•           Fachexperte/in Geriatrie HFP
•           Fachexperte/in Psychiatrie HFP
•           Fachexperte/in Mütter- und Väterberatung

Spitex Schweiz ist mit einer Fachperson in der Trägerschaft HFP Geriatrische und psychogeriatrische Pflege und psychiatrische Pflege vertreten.

Siehe auch «Fakten und Zahlen zur allgemeinen Berufsbildung 2021 in der Schweiz»

Spitex Schweiz ist zusammen mit Curaviva Schweiz und OdASanté Teil der nationalen Kampagne «Karriere machen als Mensch». Die Kampagne wird vom SBFI unterstützt. Angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels in der Pflege hatte der Bundesrat entschieden, gezielte Massnahmen zur Imageförderung der Langzeitpflege zu unterstützen. Hauptziel der Kampagne ist, die Zahl der Abschlüsse auf Tertiärstufe im Pflegebereich zu erhöhen, indem die Attraktivität der Karrieren in der Langzeitpflege aufgezeigt werden soll.